Sansibar ist eine Inselgruppe, bestehend aus Unguja (informell als Sansibar bezeichnet), Pemba und rund 51 umliegenden kleinen Inselchen. 
Sansibar ist ein halb-autonomer Teil der Vereinigten Republik Tansania. Die Insel befindet sich im Indischen Ozean, ca. 30 km von der tansanischen Küste entfernt und 6° südlich des Äquators.
Der Name ist eine Kombination aus zwei arabischen Wörtern, "Zenji" = schwarz und "barr" = Land, daraus ergibt sich der Name "Land der Schwarzen". Pemba wird Al-khudra genannt = "Die Grüne Insel".

Über Jahrhunderte haben verschiedene Kulturen Sansibar beeinflusst, z.B. haben sich die Sumerer, Assyrer, Ägypter, Phönizier, Inder, Chinesen, Perser, Portugiesen, Omani, Araber und Briten hier niedergelassen und die lokale Kultur geprägt.

Gesellschaft
Die Swahili sind die Bewohner der Küstenregionen Ost Afrikas, sie haben die Sprache, den islamischen Glauben und die städtische Kultur gemeinsam. Der Name existiert seit dem 19. Jahrhundert, davor nannten sie sich Araber oder Omani. Ihre Existenz ist seit dem 1. Jahrhundert belegt. In der Antike wurden typische Dhaus (Holzboote) für den Handel mit Indern und Europäern eingesetzt.
Sansibar wurde reich durch den Nelken Handel, aber auch berüchtigt als Zentrum des Sklavenhandels.

Sprache
Die Sprache Swahili leitet sich vom arabischen "sãhil" = Küste ab, es ist eine Bantu Sprache mit der weitesten Ausbreitung in Ost-Afrika; sie wird von mehr als 80 Millionen Menschen gesprochen. Swahili ist die offizielle Sprache in Tansania und Sansibar.
Den meisten sind einzelne Worte aus Film und Fernsehen gut bekannt. Z.B. heißt "hakuna matata" übersetzt keine Probleme, "safari" bedeutet Reise, "daktari" ist der Doktor, "simba" der Löwe und "jambo" sagt man für "hallo".

Musik
In Sansibar hat sich ein typischer Musikstil aus einer Kombination von afrikanischen, arabischen und indischen Elementen entwickelt, genannt Taarab Musik. Die Entstehung dieses besonderen Musik-Stils ist dem Einfluß des Sultan Bargash am Ende des 19. Jahrhunderts zuzuschreiben. Das derzeit beliebteste Taarab Orchester ist der Culture Musical Club.
Einmal pro Jahr im Februar findet in Stone Town das Musik Festival Sauti za Busara mit Musikgruppen aus ganz Afrika statt.